___________________________________________________________________________________________________________________________________

Demonstration des Königswinterer Bündnisses für Demokratie in Europa. Die AWO ist dabei.

Am 1. Juni von 10 bis 12 Uhr gibt es weitere Demonstrationen mit einem Wahlaufruf zu den Europawahlen am 9. 6. sowohl vor EDEKA in Niederdollendorf als auch vor der Volksbank in Oberpleis.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Was bietet die Tagespflege in Königswinter?
 
Über die Möglichkeiten, die eine Tagespflege Seniorinnen und Senioren bietet, die zuhause wohnen und tagsüber pflegefachlich betreut werden sollen, informiert die AWO Königswinter am 14. Mai um 18.30 Uhr.
Petra Hillen, die Leiterin der Tagespflege in der Seniorenresidenz Kaiserpalais in Königswinter-Altstadt, beantwortet die wichtigsten Fragen, z.B. ob es sich um einen Abholdienst handelt, um die Art der Verpflegung, gesellige Spiele oder die Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse handelt.
Die Veranstaltung findet im AWO-Treff in Niederdollendorf, Hauptstr. 109, statt.
___________________________________________________________________________________________________________________________________
Fröhliche Kunstwerke von Annelore Broscheid“
Annelore Broscheid ist in der Kunstszene in Königswinter seit vielen Jahren tief verwurzelt“, erklärte AWO-Vorsitzende Hannelore Sander zur Eröffnung einer Ausstellung der Künstlerin im AWO-Treff am 17. April.Die Ausstellung, die noch bis 7. Juni dienstags, mittwochs und donnerstags von 14 bis 18 Uhr zu sehen ist, stand unter dem Motto „Mit Humor und Farbe“. Denn die Bilder fallen durch klare, kräftige Acryl-Farben auf und ihre Themen hat sie stets mit einem Schalk im Nacken künstlerisch umgesetzt.

Annelore Broscheid, auch Gründungsmitglied der Gemeinschaft Königswinterer Künstler, berichtete über ihren Weg von der Batik bis zur Verarbeitung von Emaille und Kupfer, Schiefer und Steine in ihrem Collagen. Da sie im Oberhau wohnt, kommen die dortigen Bewohner:innen auch in den Genuss weiterer Talente der Künstlerin. So schreibt sie außerdem Mundart-Gedichte („Vom Schäng, vom Dröck von andere Löck“)und kleine Theaterstücke.

Im Virtuellen Brückenhofmuseum finden Sie noch Weiteres
zu Annelore Broscheid.
  https://virtuellesbrueckenhofmuseum.de
_____________________________________________________________________________________________________________________________
Spende für die Tafel zu Ostern
Der AWO-Tafel hat der AWO-Ortsverein Königswinter eine  Spende über 500 € überreicht. Jonny Natelberg (rechts) freute sich, dass er mit diesem Geld zu Ostern Butter, Kaffee und Öl in die Geschenktüten dazugeben konnte. (Mitte: Hannelore Sander, links: Edith Kinder).
__________________________________________________________________________________________________________________________________
Das Gedächtnistraining ist wieder gestartet
Den Kampf gegen die Vergesslichkeit regelmäßig aufnehmen: Nach dreimonatiger Pause bietet die AWO ihr Gedächtnistraining wieder an. Wie gewohnt findet es am 1. und 3. Montag im Monat um 15 Uhr im AWO-Treff, Hauptstraße 109 in Niederdollendorf statt.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Vielseitige Führung der AWO durch Köln
Unter dem Motto „KKK – Kunst, Kirche und Kölsch“ fand am 23. März erneut eine vielseiige Führung durch die Kölner Kirchen statt. Die erste Station war die romanische Kirche St. Andreas, ganz in der Nähe des Doms. Das Motto der Tour erfüllt diese Kirche in zweifacher Hinsicht, weil dort ein bedeutendes Zeugnis der modernen Kunst in Form der Kirchenfenster von Markus Lüpertz zu besichtigen ist.
Von St. Andreas ging es auf kurzem Weg zu St. Ursula, ebenfalls eine der 12 romanischen Kirchen Kölns, gut sichtbar an ihrem barocken Turmhelm. Dort konnte man die „Goldene Kammer“ besichtigen. Danach ging es zum Eigelstein mit seiner multikulturellen Szene, bunt gemischt und sehr lebendig. Ihren Abschluss fand die Fahrt fröhlich und gesellig in der traditionellen Brauerei-Gaststätte „Em Kölsche Boor“.
___________________________________________________________________________________________________________________________________
AWO-Wandergruppe auf Tour
An jedem 3. Donnerstag im Monat trifft sich die AWO-Wandergrupe um 14 Uhr vor dem AWO-Treff. Die letzte Wanderung führte die Gruppe zum Einkehrhäuschen ins Siebengebirge. Wer Lust hat, mitzuwandern, kommt einfach dazu.
Nähere Informationen bei Jutta Otto, Telefon 02223-22184

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Ausgelassenes Treiben im AWO-Treff
„AWO alaaf“ hieß es Rosenmontag im AWO-Treff. Rund 50 Jecke und Jeckinnen feierten ausgelassen Karneval, futterten Frikadellen und Berliner und sangen und schunkelten gemeinsam. Zwischendurch ging man zum Niederdollendorfer Zug und kam mit voll gefüllten Tüten zurück.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Neue Seniorenvertretung mit starker Beteiligung der AWO

Die neue Seniorenvertretung von Königswinter hat sich konstituiert. Vorsitzender ist Berthold Kirsch aus Vinxel. Mit Dr. Peter Bierbrauer und Ernst Staudacher gehören der Vertretung zwei aktive Mitglieder der AWO an. Auch unter den Stellvertreterinn sind mit Conny Ristau und Erika Kuneck zwei engagierte AWO-Mitglieder dabei.

(v.li.n.re.)  F. Steiner, R. Klevinghaus, Dr. P. Bierbrauer, E. Staudacher, C. Ristau, B. Kirsch, E. Stangl, E. Fischer, G. Neuse-Schülgen,
G. Stalz, C. Marten-Voigt, E. Kuneck                                                                                                                             

___________________________________________________________________________________________________________________________________
Viel Zuspruch zur Fotoausstellung
 
Trotz spiegelglatter Straßen kamen mehr als 60 Gäste zur Eröffnung der Ausstellung des AWO-Fotoclubs am 12. Januar ins Haus Bachem in der Altstadt. Unter dem Titel „Fotografische Eindrücke von Königswinter“ hatte der Fotoclub rund 50 Fotos in die Austellung eingebracht, die unterschiedliche Sichtweisen auf die Stadt, ihre Landschaften, Gebäude und Menschen wiedergaben.
Lutz Wagner, Bürgermeister, und, wie er betonte, langjähriges Mitglied der AWO, begrüßte die Initiative: „Hier wird die große Vielfalt abgebildet, die Königswinter auszeichnet -jenseits von Rhein und Siebengebirge.“ Er überreichte der AWO eine Spende der Stadt und bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement.
Anschließend wies Dr. Peter Bierbrauer vom Fotoclub darauf hin, dass die Fotos in ihrer Vielfalt gerade solche Aspekte hervorheben, die weniger bekannt seien. Wörtlich: „Entstanden sind mehr als individuelle Eindrücke, es ist so etwas wie eine Liebeserklärung an unsere Stadt. Die ausgewählten Themen hängen allerdings auch mit den Persönlichkeiten der Fotograf:innen zusammen“.
Zahlreiche Besucher:innen, auch alteingesessene Königswinterer, staunten über einige Motive, die sie so bisher nicht kannten. Allgemein gab es großen Zuspruch zur Qualität der Fotos. Und der Fotoclub konnte bei dieser Gelegenheit einige neue Mitstreiter:innen gewinnen.
Eine interessante Perspektive für die Zukunft nannte Dr. Peter Bierbrauer, der gemeinsam mit der Fotografin Ruth Klevinghaus außerdem Mitglied der neu gewählten Seniorenvertretung ist: „Das was wir im Fotoclub machen, könnte durchaus als Modell für kommunale Seniorenkulturarbeit stehen – ob es um Musikgruppen, Chöre, Literaturkreise oder Geschichtswerkstätten geht.“
Bildunterschriften

von links: Ulrike Ries (stellv. AWO-Vorsitzende), Dr. Peter Bierbrauer (Fotoclub) und Bürgermeister Lutz Wagner, schon passend für eine abendliche Karnevalssitzung angezogen

Dr. Peter Bierbrauer

Erfolgreicher AWO-Fotoclub. Von links Christa Vißers, Karl-Heinz Rohde, Ulrike Ries, Bernd Giershausen, Ruth Klevinghaus, Dr.Peter Bierbrauer, Dr. Gisela Feller

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Fotografische Eindrücke von Königswinter

Foto: Bernd Giershausen

Nach der Herausgabe eines viel beachteten Fotokalenders über Königswinter präsentierte der Fotoclub der Arbeiterwohlfahrt ab 12. Januar 2024 eine Ausstellung mit Fotos rund um Königswinter. Die Bilder zeigten die gesamte Vielfalt der Stadt, beleuchteten Besonderheiten eines Viertels oder warfen den Blick auf Ausschnitte, die gern übersehen werden. Es ist eine kleine Liebeserklärung an Königswinter, dessen Reiz in der Vielfalt von ländlicher Lebensweise ebenso wie einem Reichtum von über 400 Denkmälern bis hin zur modernen Graffiti-Kunst besteht. Durch derartige Gegensätze zwischen Tradition und Moderne, eingebettet zwischen Rhein und Siebengebirge, ist Königswinter sowohl für seine 42.000 Einwohner:innen als auch für die 1 Millionen Tourist:innen attraktiv. Das bringt die Fotoausstellung durch rund 50 Bilder zum Ausdruck.

Den AWO-Fotoclub gibt es seit Mai 2022. Die Fotos stammen von Dr. Peter Bierbrauer, Dr. Gisela Feller, Bernd Giershausen Ruth Klevinghaus, Ulrike Ries, Karl-Heinz Rohde und Christa Vissers. Sie stellen ihre je individuelle Sichtweise auf eine Fülle von städtischen und ländlichen Motiven vor.

Die Ausstellung konnte bis 28. Januar freitags von 16 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr

besucht werden:

Am 28. Januar um 17 Uhr fand die Finissage statt. Die Fotos konnten für 10 € ohne Rahmen gekauft werden.

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Fremdsprachen auffrischen

Wer Spanisch oder Französisch für seine nächste Reise auffrischen möchte, hat in der kommenden Wche Gelegenheit dazu. Einmal im Monat trifft sich einer der fremdsprachlichen Gesprächskreise der AWO Königswinter. Der französische Kreis trifft sich am Dienstag, dem 21. November, um 18 Uhr und der spanische Kreis am Donnerstag, dem 23. November, um 18 Uhr im AWO-Treff in Niederdollendorf, Hauptstr. 109.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Neues Angebot der AWO Königswinter
Gemeinsam wandern macht Spaß
Auf dem Frühlingsfest am 3. Juni hat sich eine AWO-Wandergruppe gegründet. Sie traf sich zum ersten Mal am Donnerstag, dem 15. Juni, um 14 Uhr im AWO-Treff. Die Gruppe will sich einmal im Monat an unterschiedlichen Orten treffen und -altersgerecht- gemeinsam kleinere oder größere Wanderungen unternehmen.
Anmeldungen nimmt Jutta Otto entgegen: telefonisch 02223-22184 oder per E-mail jutott@web.de

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Sozialberatung telefonisch und per Mail

Aus gesundheitlichen Gründen kann die Sozialberatung nicht mehr vor Ort stattfinden, sondern nur noch telefonisch oder per E-mail nach Termin. Die Telefonnummer ist 02223-9093110. Die E-mail-Adresse lautet sozialberatung.awo@web.de.
Auf diese Weise können Fragen beantwortet und Termine vereinbart werden.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Neu im Angebot: Spielenachmittag

Ab 21. April gibt es bei der AWO ein neues Angebot: An jedem 3. Freitag im Monat findet im AWO-Treff ein Spielenachmittag statt, und zwar von 17 bis 19 Uhr. Wer Lust hat, mitzumachen, meldet sich bei Cornelia Ristau, Telefon 0171-7440708 oder unter corris23@web.de
______________________________________________________________________________________________________________________________________

 

AWO gründet Literaturkreis

Einen Literaturkreis hat die AWO jetzt gegründet. Er wird sich im nächsten halben Jahr mit aktueller französischer Literatur beschäftigen. Die „Bücherwürmer“ treffen sich immer an jedem zweiten Montag im Monat um 18 Uhr im AWO-Treff in Niederdollendorf, Hauptstraße 109, im Dezember also am 12. 12.

Anmeldungen bei Dr. Peter Bierbrauer Telefon 02244-8756166

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Neuer Gesprächskreis im Programm

Mit neuen Gesprächskreisen hat die AWO Königswinter ihr Programm erweitert:

An jedem 2. Montag im Monat bietet Dr. Peter Bierbrauer einen Literatur-Gesprächskreis unter dem Titel „Projekt Lesereihe“ an. Jeweils um 18 Uhr treffen sich „Bücherwürmer“, um ein halbes Jahr lang über ein bestimmtes Literaturthema zu disutieren. Aktuell geht es um neue französische Literatur.

______________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Neues aus dem AWO-Treff Hauptstraße 109 in Niederdollendorf

AWO-Fotoclub alle zwei Wochen Dienstag 10.30 Uhr

Sitzgymnastik  jeden Mittwoch 10 Uhr

Kaffeeklatsch  jeden Mittwoch  ab 14 Uhr

AWO-Laden ist Jeden Donnerstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet

Gedächtnistraining an jedem 1. und 3. Montag im Monat ab 15 Uhr

Bingo jeden 2. und 4. Montag im Monat ab 15 Uhr

Literaturkreis jeden 2. Montag ab 18 Uhr

Politischer Gesprächskreis jeden 4. Montag ab 18:30 Uhr

Französisch-Gesprächskreis Jeden 4. Dienstag im Monat 18 Uhr

Spanisch-Gesprächskreis   Jeden 4. Donnerstag im Monat

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Nähcafé hat wieder geöffnet

Einheimische und geflüchtete Frauen treffen sich wieder im Nähcafé in der Wilhelmstraße 45/Ecke Bahnhofstraße
von 16 bis 18 Uhr. Das Nähcafé wird von der AWO Königswinter und den beiden Kirchen getragen. Bei Kaffee, Tee und Kuchen können sich Frauen zwanglos unterhalten und dabei stricken, häkeln oder nähen.

Wer Lust hat, ehrenamtlich bei der Organisation mitzumachen, meldet sich bitte bei Ulrike Ries 02223-298360

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Die AWO gründet Fotoclub

Wer gerne fotografiert und sich dabei mit anderen austauschen möchte, kann künftig am AWO-Fotoclub teilnhmen. Es werden kleine Exkursionen gemacht, Vorträge und Ausstellungen organisiert.

Interessentinnen und Interessenten melden sich bitte bei Peter Bierbrauer 02244-8756166

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Veranstaltungen:

https://awo-koenigswinter.de/?page_id=19

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________